Neurologie in der Ergotherapie

Therapie ist eine zeitlich begrenzte Handlung, die dem Menschen hilft am Alltag teilzunehmen und sein Wohlbefinden zu steigern.

Ergotherapie und Neurologie sind zwei eng verbundene Bereiche in der Medizin. Vor allem Erkrankungen des Zentralnervensystems werden ergotherapeutisch behandelt. Das Gehirn ist in der Lage, auch nach größeren Schädigungen in bestimmten Regionen wieder Nervenverbindungen aufzubauen. Deshalb ist es wichtig, genau diese Bereiche zu trainieren und zu fördern. Hier setzt die Ergotherapie in der Neurologie an.

Wir behandeln z.B. nach Schlaganfall, bei Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, Demenz, Morbus Alzheimer, Schädel-Hirn-Verletzungen, peripheren Nervenerkrankungen, Gehirnblutungen und Tumoren.